• Interessante Links » Jobbörsen

    Existenzgründung mit Mitarbeitern: passende Mitarbeiter über Jobbörsen finden

    Wer die Idee, die Finanzen und den Führungsstab für die Neugründung einer Existenz in trockenen Tüchern hat, braucht zum Erfolg fast nur noch die passenden Mitarbeiter. Dabei ist es, je nach Art des Betriebes, wichtig, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Fachkräften für verantwortungsvolle Aufgaben und Aushilfskräften oder geringer Qualifizierten für einfachere Tätigkeiten zu finden (s. dazu auch Artikel zum Thema "Qualifizierung"). Der nachfolgende Artikel soll verraten, wie ohne großen finanziellen oder zeitlichen Aufwand geeignete Mitarbeiter für gänzlich unterschiedliche Einsatzbereiche gefunden werden können - und worauf bei der Auswahl generell zu achten ist.

    Online-Jobbörsen zur Mitarbeiterfindung

    Über online-Jobbörsen passende Mitarbeiter finden / Bildquelle: pixabay.com

    Welche Positionen sind im Unternehmen zu besetzen?

    Bevor die Suche nach geeigneten Mitarbeitern beginnen kann, muss sich jedes Management die Frage stellen, welche Posten zu besetzen sind und wer diese am besten bekleiden sollte. Für fachspezifische Tätigkeiten ist es optimal auch tatsächlich Fachkräfte einzusetzen, damit gewährleistet ist, dass das neue Unternehmen konkurrenzfähig bleibt und den Anforderungen des Marktes entspricht. Eine ausgewogene Mischung aus älteren Mitarbeitern mit viel Berufserfahrung, idealerweise in Vollzeitstellen, und jungen, vor frischen Ideen sprudelnden Absolventen, die im Rahmen ihres Studiums oder ihrer Ausbildung im Job "auf dem neuesten Stand" sind, wäre optimal. Gerade für die letztgenannte Gruppe wäre es auch eine kostensparende Option, Praktikumsplätze für Studierende oder besonders familienfreundliche Gleitzeitstellen zu schaffen.

    Für Gründer interessant: Freiberufler und Mini-Jobber

    Für einfachere Aufgaben eignen sich sogenannte Mini-Jobber auf 450 Euro-Basis sehr gut. Für diese Beschäftigten hat der Arbeitgeber nur geringe Ausgaben im Hinblick auf Lohn sowie Sozialabgaben und durch lockere Regelungen ein vergleichsweise geringes Risiko. Je nach Branche und Betriebsgröße kann es zudem lohnenswert sein, bestimmte Aufgabengebiete vollständig an Dritte zu übergeben (sogenanntes "Outsourcing") - so könnte beispielsweise die Texterstellung für die Internetpräsenz einem freiberuflichen Texter oder die Beantwortung eingehender Anrufe einem Callcenter anvertraut werden.

    Die Suche nach geeigneten Mitarbeitern im Internet über online-Jobbörsen

    Auf jobboerse-direkt.de haben Existenzgründer und Personalmanager die Chance, ein breit gefächertes Zielpublikum und alle darin enthaltenen, potentiell geeigneten Mitarbeiter, die aktuell auf Jobsuche sind, ganz unkompliziert anzusprechen. Neben Eckdaten zum Unternehmen ist es ratsam, gleich über Einsatzgebiete, Arbeitszeiten und gewünschte Qualifikationen zu informieren, sodass sich eine größtmögliche Zahl geeigneter Bewerber melden wird. Dank der schnellen Kontaktaufnahme per Mail können besonders interessante Kandidaten im Anschluss an die Ausschreibungsphase (oder schon während der Bewerbungsphase) ohne lange Wartezeiten und ohne die Entstehung zusätzlicher Kosten, beispielsweise bedingt durch Portogebühren, zeitnah zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen - Und gegebenenfalls zum nächstmöglichen Zeitpunkt eingestellt werden. So hat der Arbeitgeber die Chance, unverzüglich auf die Bedürfnisse des Unternehmens zu reagieren, wertvolle Arbeitsplätze zu schaffen und diese mit geeigneten Angestellten zu besetzen.