• Marketing & Werbung » Website-Tracking

    Website-Tracking korrekt einrichten: 5 Schritte

    Um als Firma in der Digitalbranche langfristig erfolgreich zu sein, ist ein erfolgreiches Webanalyse-Tool unerlässlich. Es kommt jedoch immer wieder vor, dass Website-Tracking-Tools nicht richtig oder sogar falsch aufgesetzt werden. Dabei lassen sich mit einem professionellen Tracking-Tool viele wertvolle Informationen generieren und wichtige Einblicke in das Surfverhalten Ihrer Besucher gewinnen. Wie Sie Website-Tracking richtig implementieren, erfahren Sie im folgenden Artikel.

    Marketing & Werbung - Website-Tracking

    Website Tracking mit dem Google Tag Manager effizient nutzen / Bildquelle: pixabay.com

    1. Anforderungen und Ziele richtig definieren

    Ein professionelles Website-Tracking muss mit einer ausführlichen Definition von Anforderungen und Zielen an die Daten und Informationen beginnen. In einem Unternehmen gibt es in der Regel unterschiedliche Stakeholder, die jeweils unterschiedliche Anforderungen an das Tracking haben. Während Marketingmanager wichtige Einblicke in den Erfolg der Werbemaßnahmen benötigen und die Geschäftsführung an aussagekräftigen Kennzahlen interessiert ist, haben Analysten hohe Anforderungen an die Qualität der Daten. Im ersten Schritt sollten also Faktoren berücksichtigt werden, um für alle relevanten Personen ein optimales Tracking-Set-up bereitzustellen.

    2. Ein sinnvolles Tracking-Konzept entwickeln

    Mit den zuvor gesammelten Informationen geht es nun an die Konzeption des Tracking-Set-ups. Im Rahmen des Tracking-Konzepts sollte man unbedingt auf alle Traffic-Kanäle eingehen, die den Google Tag Manager nutzen. In der Regel kommen bei der richtigen Kennzeichnung der unterschiedlichen Traffic-Kanäle spezielle URL-Parameter zum Einsatz, wie zum Beispiel UTM-Parameter. In diesen sind u. a. wichtige Informationen über die Quelle (Source) und die Art der Kampagne vorhanden. Darüber hinaus ist es wichtig, Nutzerdaten spezieller Zielgruppen oder bedeutsame Nutzeraktionen auf der Website aufzuzeichnen.

    3. Einrichtung des Tag-Management-Systems

    Eine der wichtigsten Entscheidungen beim Website-Tracking ist der Einsatz eines Tag-Management-Systems. Ein solches System erleichtert nicht nur die Pflege und Anpassung, sondern auch die Implementation der benötigten Tracking-Codes. Darüber hinaus ermöglicht der Einsatz eines Tag-Management-Systems eine zentrale Nutzung und Verwaltung der erfassten Informationen. Diese lassen sich gezielt nach bestimmten Ereignissen oder individuellen Regeln filtern und an verschiedene Ziele weiterleiten, wie zum Beispiel Google Analytics oder Google Ads. Ein besonders performantes Tool ist der Google Tag Manager, da Sie dort alle Tracking-Aktivitäten schnell und unkompliziert verwalten und nach persönlichen Anforderungen anpassen können.

    4. Vorbereitung der Website

    Bevor Sie den Tracking-Code implementieren können, müssen Sie zunächst einige wichtige Maßnahmen umsetzen. Konkret geht es dabei um die Implementierung des Tag-Management-Systems auf allen Unterseiten Ihrer Webpräsenz. Bei der Einbindung sollte in erster Linie darauf geachtet werden, dass der Code des jeweiligen Systems an der korrekten Position im HTML-Code der Webseiten platziert ist. An dieser Stelle gilt es auch sicherzustellen, dass alle relevanten Daten in das Management-System einfließen und von dort auch verarbeitet oder weitergeleitet werden können.

    5. Implementation des Website-Trackings

    Sobald Sie die Website vorbereitet haben, können Sie mit der Implementierung des kompletten Tracking-Set-ups beginnen. Dabei werden wichtige Komponenten und Elemente im Tag-Management-System hinterlegt, wie zum Beispiel:

    • E-Commerce-Funktionalitäten
    • Tracking-Komponenten für Seitenaufrufe
    • Generierung von Leads

    Nachdem alle wichtigen Tracking-Komponenten eingerichtet sind, folgt der erste Testlauf des Tracking-Set-ups. Hierbei haben Sie die Wahl, ob Sie dafür eine Testumgebung nutzen oder gleich im Live-Betrieb testen.

    Fazit zum Einsatz von Website Tracking

    Online Marketing wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Um beste Ergebnisse zu erzielen, sollte darauf geachtet werden, dass das Tracking-Set-up professionell eingerichtet und auf die individuellen Website-Ziele ausgerichtet ist. Dabei hilft es, sich mit dem Thema ausführlich zu beschäftigen oder die Dienste einer professionellen Onlinemarketing-Agentur in Anspruch zu nehmen.